Durchstarten

Testautomatisierung

Exemplarische Herausforderung:

Ein mittelständischer Onlinehändler hat mit der Einführung eines Open Source ERP System begonnen. Hierfür wurde eine 2-köpfiges Projektteam aufgesetzt, welches die Einführung parallel zum Tagesgeschäft umsetzen soll. Die Entwicklung erfolgt mit weltweit verteilten Freelancern.

Das ERP System ist nach zwei Monaten Anlaufphase mittlerweile im Live Betrieb und Fehler wirken sich direkt auf die Abwicklung des Onlinehändlers aus. Mangels verfügbarer Zeit verzichtet das Projektteam bei Einführung neuer Funktionen oder Anpassung bestehender auf die Durchführung von ganzheitlichen Systemtests. Es werden lediglich die vermeintlich direkt betroffenen Module geprüft.

Nach der Einführung einer neuen Funktion im Lagermodul kommt es zu einem Systemfehler im Bereich des Webshops und der Auftragsabwicklung. Der Onlinehändler muss seinen Betrieb vor Kunde für mehrere Stunden einstellen.

Lösungsansatz:

Der oft vorhandene Termindruck und die Limitierung des zur Verfügung stehenden Budgets verleiten Projektteams oft dazu, im Bereich der Testdurchführung Zeit und Geld zu sparen. Dabei ist gerade in diesen Situationen eine umfangreiche Testdurchführung der Schlüssel zum Erfolg. Je früher Fehler entdeckt werden, desto geringer ist das Risiko eines Schadens.

Mit Testautomatisierung lassen sich häufig wiederkehrende Tests, z.B. Regressionstests, mit einem deutlich geringeren Zeitaufwand und geringem Personaleinsatz durchführen. Nach der Ausführung wird ebenfalls automatisch überprüft, ob das Testobjekt die jeweilige Funktion ordnungsgemäß abgearbeitet hat. Anhand von Reports kann der Testlauf anschließend, z.B. nach einem Nachtlauf am nächsten Morgen, ausgewertet werden.

Somit verbessern automatisierte Tests die Qualität der Anwendung und sichern die Funktion des Gesamtsystems schnell, effizient und kostengünstig ab.

Workshopinhalt:

Im Workshop stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten von Testautomatisierung, deren Vor- und Nachteile sowie Einsatzgebiete vor. Zudem erhalten Sie einen Überblick der häufig verwendeten Testautomatisierungstools. Anhand ausgewählter Beispiele lernen Sie die Möglichkeiten und Grenzen von Automatisierung kennen. Basierend auf aktuell bei Ihnen vorhandenen Projekten werden mögliche Einsatzszenarien identifiziert.

Zielgruppe:

Testautomatisierung ist nicht nur auf die reine Softwareentwicklung begrenzt. Der Workshop richtet sich daher gleichermaßen an IT-Leiter, Qualitätsmanager, Testmanager, Entwicklungsleiter und Projektmanager aber auch indirekt betroffene Fachabteilungen und Entwickler selbst.

Nutzen für die Workshopteilnehmer:

  • Sie erhalten einen generellen Einblick in die Testautomatisierung und die dabei verwendeten Tools
  • Sie lernen verschiedene Arten von automatisierten Tests inklusive deren Vor- und Nachteile sowie potenzielle Einsatzgebiete kennen
  • Sie bekommen eine Auswahl individuell für Sie zugeschnittener Einsatzszenarien  

 zur Workshop-Übersicht