Enterprise Architecture

Enterprise Architecture

Enterprise Architecture (EA) beschreibt das Zusammenspiel von Business (Prozessen) und IT im Unternehmen. Die Ausprägung und wechselseitige Abhängigkeit tragen wesentlich zur Gestaltung und Umsetzung der Unternehmensziele bei. Damit leistet EA einen wichtigen Beitrag für eine gemeinsame Sprache und Vermittlerrolle zwischen Fachbereich und IT.

Enterprise Architecture Management (EAM) umfasst die Aufgaben zur Erstellung, Pflege und Umsetzung einer EA. Damit bietet EAM den strategischen, konzeptionellen und organisatorischen Rahmen, inklusive der erforderlichen Prinzipien, Methoden und Werkzeuge, für die zielorientierte Ausgestaltung und Veränderung der IT-Landschaft.  

Wie alle anderen Methoden und Werkzeuge hat auch EAM einen Beitrag für die Verbesserung des Kosten-Nutzen-Einsatzes im Rahmen des unternehmerischen Handelns zu liefern bzw. nachzuweisen.

Drei Aspekte sind hervorzuheben:  

  • Der ganzheitliche Ansatz, d. h. die Verknüpfung von Prozess- und Systemwelt, ermöglicht erstens eine (funktionale) Transparenz der aktuellen Systemlandschaft. Mit dieser Sichtweise steht eine Zuordnung und Bewertung der technischen und systemischen Anforderungen aus Business-Sicht (Verursacher-Sicht) und somit eine adäquate Bewertung der funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen zur Verfügung.  
  • Zweitens ermöglicht die strukturierte Darstellung der Prozess- und Systemwelt über ein zugehöriges Funktions- und Service-Repository die Erkennung von Redundanzen sowie den Einsatz von wiederverwendbaren Elementen und Standard-Modulen bzw. Standard-Systemen. Daraus resultiert nicht nur ein Beitrag zur Kostenreduktion im Rahmen der Entwicklung bzw. Beschaffung, sondern auch bei der nachfolgenden Betreuung der Systeme.  
  • Drittens ermöglicht die Transparenz von komplexen Landschaften und die Verwendung von Standard-Funktionalitäten und -Systemen eine wesentlich höhere Agilität und Anpassungsfähigkeit sowohl der System-Landschaft als auch der IT-Organisation bei sich ändernden Rahmen- und Marktbedingungen.

 

 

50%der Enterprise Architecture Verantwortlichen haben neben dem erheblichen Einfluss auf IT-Budgets auch Einfluss auf strategische Unternehmens­entscheidungen. (Deloitte Consulting LLP)

90%

Der EAM Strategien werden niemals umgesetzt

80%

Der EAM Business Cases sind falsch berechnet oder können ihren Erfolg nicht belegen.

50%

Der EAM Programme schlagen fehl und werden gestoppt

 

 

Grafik 5: Daten und Fakten zu Enterprise Architecture Management

Zurück       Weiter